Klimaaktionswoche Greifswald

GreifsWandel 2022


Vom 17.06. bis zum 25.06.2022 findet der GreifsWandel statt! Als zentralen Ort gibt es ein gemeinsames Camp, in dem Workshops und Vorträge zu allen möglichen Bereichen, die es für einen Wandel braucht, stattfinden. Hier gibt es auch Raum zum Kreativsein, Basteln, Musizieren, Tanzen und für den gegenseitigen Austausch oder Diskussionen. Wir stellen uns die Frage: Wie wollen wir miteinander umgehen und wie können wir eine nachhaltige Gesellschaft gestalten?. Hier findet ihr einmal das Programm des GreifsWandels, sowie unter der Tabelle eine kleine Beschreibung und wichtigen Zusatzinformationen zu einigen Programmpunkten:
(english version below)

Freitag (17.06.)

An diesem Tag wird das Camp aufgebaut und durch unsere Kreationen aus dem Kreativ-Programm
(ab 15 Uhr) geschmückt. Abends wird es im Camp am Mühlentor eine Küfa
geben. Seid gerne dabei!:-)


Samstag (18.06.)

  • Gehzeug-Workshop mit Climate Justice Greifswald: “Unter Gehzeug versteht Mensch eine gebaute Konstruktion, welche die Diskrepanz zwischen dem Platzbedarf eines PKWs und dem eines Fußgängers illustriert und damit die Fehlentwicklung in der Verkehrsplanung aufzeigen und karikieren soll.“ Wie man diese baut und wie das Ganze in der Umsetzung aussieht, zeigt euch Climate Justice Greifswald.
  • Speed-Kleidertausch mit dem BUND: Kleidertausch neu gedacht! Keine Lust auf große Kleiderberge und Entscheidungsschwierigkeiten? Testet mit uns das neue Konzept: Jeder bringt maximal 5 Teile (Kleidung für Erwachsene) mit, um diese in Speed-Dating ähnlichem Ablauf an die Gegenüber zu bringen, bis jeder was passendes gefunden hat. Kommt vorbei, für Kuchen und Getränke ist gesorgt! (14:00-15:00 Uhr im Innenhof der Kunstwerkstätten (Anklamerstr. 15/16), Keine Anmeldung erforderlich!)
  • Spaßige Aktionsralley mit Fridays for Future: Liebe Radlfreudige und alle Anderen, kommt am kommenden Samstag, den 18.06.2022 um 15.30 Uhr zum Greifswandel Platz (Mühlentor) in Greifswald. Wir haben eine spannende Rallye durch Greifswald vorbereitet. Ob Langzeit-Aktivisti oder blutige Anfänger*in es wird bestimmt jemenschen was dabei sein. Wir wollen miteinander und von einander lernen, dabei die Stadt durchpflügen und Greifswald an der ein oder andern Stelle verwandeln. Wir freuen und auf Euch. Meldet euch gerne per Instagram mit eurem Team (2-5 Personen) an oder kommt spontan vorbei. Vergesst nicht Fahrräder mitzubringen! Die restlichen Infos kriegt ihr am Mühlentor.

Sonntag (19.06.)

  • Radtour „Leute, Landschaft, Landwirtschaft im Wandel“ mit der GAI und dem ADFC (Start 15 Uhr am Mühlentor, Ende: 19 Uhr): geführte Fahrradtour im gemächlichen Tempo. Unterwegs haben wir Gelegenheit zum Kennenlernen von Land(wirt)schaft rund um Greifswald, Landschaftsgeschichte(n) und Leuten, die die Landschaft nutzen, gestalten und bewirtschaften. Leitung: Thomas Beil, Geschäftsführer Greifswalder Agrarinitiative e.V., Teilnahme: offen für alle; max. 30 TN, Anforderung: ca. 40 km Fahrtstrecke; zum Teil über unbefestigte Wald- und Feldwege, robustes Fahrrad (Trecking- / Mountainbike) empfehlenswert
  • Infoabend + Diskussionsrunde zum Thema Containern: Was ist Containern und was steckt alles dahinter? Diese und weitere Fragen werden euch an diesem Abend beantwortet.

Montag (20.06.)

  • Samenkugeln basteln mit dem BUND: „Samenkugeln, auch Samenbombe oder Saatbombe, bezeichnet eine aus Erde geformte handliche Kugel, welche Pflanzensamen enthält. Sie werden in der Guerillagärtnerei-Bewegung als Methode der Aussaat vorwiegend im urbanen Raum verwendet.“
  • Hochbeete bauen mit der AG Ökologie: ENTFÄLLT
  • Bürger*innengespräch zum Thema Klimakriese und (psychische) Gesundheit vom Projekt "Gesundes Klima – Gesunde Menschen in Vorpommern": Gemeinsam wollen wir überlegen, wie wir hier in Vorpommern mit den Folgen des Klimawandels umgehen und dabei gleichzeitig unsere (psychische) Gesundheit stärken können. Wir geben euch einen kurzen Überlick über das Projekt und euch erwarten interaktive Vorträge, die das Thema Klima und Gesundheit adressieren.
  • „Land(wirt)schaft rund um Greifswald 2050 / 2100 - Was können wir uns vorstellen?“: Konzept: moderierte, offene Diskussion (Fishbowl-Methode) - Wohin könnte die Reise gehen? – was könn(t)en wir uns vorstellen? „die Land(wirt)schaft der Zukunft rund um Greifswald?“ „Wie werden wir mit uns und der Landschaft umgehen?“ Ideen, Wünsche, Träume, Visionen, Ziele, Erwartungen... offen und kreativ aus- und angesprochen & weitergesponnen. Podium: 3 Diskutanten und ein freier Stuhl (Tiemo Timmermann (Nachhaltigkeitsbeauftragter Uni Greifswald), Magnus Hansen (Landwirt; Ryckhof Willerswalde), Sebastian Schmidt (FINC Foundation; Greifswald) + der freie Stuhl (für ein:e Teilnehmer:in aus dem Publikum). ORTSWECHSEL: die Veranstaltung findet im Bürgerschaftssaal statt (Rathaus).

Dienstag (21.06.)

  • Lock-On-Workshop mit Climate Justice Greifswald: „Ein Lock-on (= „anschließen/fixieren”) ist eine Technik, die von Demonstrierenden verwendet wird, um es schwieriger zu machen, sie von ihrem Protestort zu entfernen.“. Wer diese Erfahrung einmal machen möchte oder mehr darüber lernen will, ist herzlich zu diesem Workshop eingeladen.

Mittwoch (22.06.)

  • Schwellengang mit Synna: „Ein Schwellengang ist kein normaler Spaziergang, sondern ein ritueller Raum, indem eigene Fragen und Themen im Spiegel der Natur angeschaut werden können. Ich lade dich ein, dass wir uns treffen und jede*r für eine halbe Stunde mit der Frage losgehen: „Was ist mein Platz im Wandel?“ oder eine ganz andere Frage, die dich in Bezug auf den Wandel bewegt… und dann werden dir auf deinem Schwellengang vielleicht einige interessante Pflanzen oder Tierwesen begegnen, die dir ganz neue Impulse geben. Während des Ganges bist du nicht mit anderen Menschen in Kontakt und nimmst nichts mit, was dich ablenken könnte. Davor und danach wird es einem Kreis die Zeit dafür geben, dass wir unsere Erlebnisse und Empfindungen teilen.“ - Benötigte Materialien: etwas zum Trinken, eine Sitzunterlage und Draußenkleidung
  • „Gemeinsames GreifsWandeln – wir laufen zusammen durch das Greifswald der Zukunft“ – Themenspaziergang mit Tiemo Timmermann und Co.: Bei diesem Ausflug der besonderen Art spazieren wir in Gruppen zu Greifswalder Orten des Wandels und entwickeln dabei im gemeinsamen Gespräch Ideen für Greifswalds klima- und menschenfreundliche Zukunft. Folgende Themen stehen zur Wahl: Nutzung regenerativer Energien, klimaschonender Konsum sowie unsere Motivation und unsere Möglichkeiten, den Klimaschutz voran zu bringen. Eingeladen sind alle - junge und nicht mehr ganz so junge Menschen! Treffpunkt: Klima-Camp am Mühlentor. Dort endet der Spaziergang gegen 18.00 Uhr. Bitte melden Sie sich / meldet Euch per Email an, damit wir besser planen können: tiemo@posteo.de. Spontan und unangemeldet vorbeikommen ist aber auch in Ordnung :-) !
  • „Wie sollen wir mit unserer natürlichen Mitwelt umgehen und warum?“ – Vortrag und Austausch mit Martin Gorke: Eigentlich wissen wir ja alle hinreichend gut, was getan werden müsste, um den fortschreitenden Ausverkauf der Natur um uns herum zu bremsen oder gar zu stoppen. Aber warum sollten wir dies tun? Nur aus Eigeninteresse und Verantwortung gegenüber späteren Generationen oder auch aus unmittelbarer Rücksicht gegenüber der Natur? In seinem Vortrag entfaltet Martin Gorke die These eines Eigenwerts der gesamten natürlichen Mitwelt und lotet einige der Konsequenzen aus, die sich daraus für den Umgang mit ihr ergeben. Bestimmt wirft dies jede Menge Fragen auf, die wir anschließend miteinander diskutieren können.

Donnerstag (23.06.)

  • „Mit der Erde sein“ – Meditation mit Bewegung mit Synna (8:30-9:00): „Mit der Erde Sein“ ist eine Mischung aus körperlichem Schütteln, intuitivem Bewegen und einem sogenannten „Standing with the earth“ – eine Meditation im Stehen. Diese Körperreise lädt dich ein, mit dir und der Erde in Verbindung zu gehen. Es wird mit Musik, sowie in Stille stattfinden. Du brauchst bequeme Kleidung und etwas zum Trinken. Ich freue mich auf Dich und unsere gemeinsame Körperreise. -Synna
  • Kinderschminken mit tierisch schönen Motiven mit Maya: ENTFÄLLT!
  • „Die Rebellion der Gärten“: ENTFÄLLT! Leider sind unsere Gartenrebll*innen momentan krank :-( deshalb muss der Programmpunkt leider entfallen.
  • Filmvorführung: Keine Lust mehr auf Weltuntergangsszenarien? Genug von bedrückenden Filmen über Naturkatastrophen und Soziale Ungleichheiten? Der gezeigte Film zeigt erfrischende Ansätze um bekannte Problem anzugehen und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
    19:00 in der Brasserie Hermann, Gützkower Str. 1



Freitag (24.06)
  • Ideenaustausch zu einem klimaneutralen Greifswald: Wir möchten euch zu einem Ideenaustausch ins Klimacamp einladen mit der Frage, wie wir Greifswald klimaneutral, mit mehr Lebensqualität, mit weniger Hitzestrahlung im Sommer, mehr Wasseraufnahme bei Starkregen, sprich wie wir die Stadt zukunftsfähiger gestalten können. Wir stellen uns einen gemeinsamen Austausch zwischen Politikern, Klimaaktionsgruppen und interessierten Bürger*innen vor, wobei Ideen gesammelt und besprochen werden, darauf geschaut, wo die Stadt gerade steht und was die größten Hürden sind, sowie ein regelmäßiger gemeinsamer Austausch aller Beteiligten in Zukunft aussehen kann.
  • „Klimashow“ von Klimafit und NABU-MV: Die Klimashow von vollehalle macht auf die Klimakrise und ihre
    Folgen, sowie die damit verbundenen gesellschaftlichen Konflikte, aufmerksam. Sie bezieht wissenschaftliche Erkenntnisse und die aktuellen politischen Diskussionen mit ein und zeigt Lösungswege auf! Es ist eine Show, die am Ende Mut macht und uns dazu ermutigt, mitzuhelfen, das Ruder rumzureißen. Im Anschluß gibt es ein ausführliches Gespräch mit dem Publikum. Im Vorraum können hernach noch einzelne Klimaaktionsgruppen sowie der Unverpacktladen UVER kennen gelernt werden.
    Mehr zu vollehalle: https://vollehalle.de
    Eintrittspreise 3/5/7 €
    Einlass ab 18.30 Uhr
    Bei Fragen: klimafit-greifswald@web.de

Samstag (25.06)

  • „Aktiv werden für Klimapolitik“ – Input und Austausch mit Ben: Ziel dieses Programmpunktes ist, sich über die verschiedenen Möglichkeiten auszutauschen, wie wir uns in Klimapolitik einmischen können. Von der Demoanmeldung, über Briefe schreiben bis hin zu Gesprächen mit Politiker:innen.
  • Workshop: „How to Kleingruppenaktion“ mit Climate Justice Greifswald: dabei handelt es sich um einen Basisworkshop für jedes Aktionslevel im Aktivismus von Kleingruppen.

Sonntag (26.06.)

Nach einer tollen Woche endet nach diesem Tag auch schon unser Programm, doch der GreifsWandel läuft weiter. Zum Abschluss laden wir euch zum gemeinsamen Yoga, Basteln und Reflektieren ein. Hilfe beim Abbau ist natürlich auch herzlich willkommen :-) !




English version of the program:


BMFSFJ DL mit Foerderzusatz
AG okologie
IMG 20210722 130717 783
Ccl logo text
Logo Ki Ju Bei
HGW Wort Bildmarke farbig
FFF HGW LOGO BUNT
FFF HGW LOGO Dunkel Grün2
GAI Logo RZ
Verquer logo
Buju mv transparent 1
BUN Dlogo ohne Text RGB